Semalt-Experte erklärt die Reaktion von Google auf Fehlinformationen



Stellen Sie sich Ihre Freunde in einer Bar vor, die Ihnen sagen, dass jemand, den Sie attraktiv finden, Sie überprüft hat, nur damit Sie sich der Person nähern und feststellen, dass Sie belogen wurden. Ich glaube am besten, viele von uns waren in dieser Situation und es ist nicht immer lustig.

Beim Umgang mit Websites ist es wichtig zu verstehen, wie Google auf Fehlinformationen reagiert. Wird Google eine irreführende Website genauso behandeln wie eine Spam-Website? Wir haben Danny Sullivan von Google, der Ihnen bei der Beantwortung dieser Frage hilft. In der SEO-Community gab es zunehmend Bedenken, dass irreführende Informationen in medizinischen Suchergebnissen schädliche Folgen für die Benutzer haben, ähnlich wie bei Spam-Inhalten. Wenn dies zutrifft, ist unser Anliegen, warum Google falsch informierte Websites nicht mit der gleichen Kraft und Intoleranz bestraft, die es bei der Bestrafung von Spam-Websites verwendet. Danny Sullivan war mehr als bereit, etwas Licht in das Thema zu bringen.

Sollten irreführende Informationen als Spam-Inhalte behandelt werden?

Einer der Gründe, warum Google auf Spam-Websites Vollgas gibt, ist die schlechte Nutzererfahrung. Da Fehlinformationen fast den gleichen Effekt haben, ist es nicht unverhältnismäßig, Fehlinformationen und Spam-Inhalte zu verknüpfen. Überraschenderweise verknüpft Google auch irreführende Informationen mit Spam.

Interpretiert Google irreführende Inhalte als Spam?

Google betrachtet irreführende Inhalte als Spam, da dies auch die Nutzererfahrung beeinträchtigt.

Das Webmaster-Tool von Google erklärt, dass ein reichhaltiges Ergebnis als Spam angesehen werden kann, wenn es die Nutzererfahrung negativ beeinflusst, indem irreführende oder gefälschte Informationen hervorgehoben werden. Eine Website mit gefälschten Bewertungen wird beispielsweise von Google als Spam eingestuft. Jede Website, die behauptet, "dies" anzubieten, aber beim Klicken feststellen, dass sie "das" anbietet, wird gemäß den Richtlinien von Google als Spam betrachtet.

Gibt es einen Unterschied zwischen irreführenden Informationen und Fehlinformationen?

Einige mögen argumentieren, dass es einen Unterschied zwischen Fehlinformationen und irreführenden Informationen gibt, aber um dies zu verdeutlichen, werden wir uns auf die Definition stützen, die aus Mariam-Webster-Definitionen stammt.

Irreführend: in die falsche Richtung führen, oder es kann als eine falsche Handlung oder Überzeugung oft absichtlich angesehen werden. Es bedeutet auch, einen falschen Eindruck zu hinterlassen und in die Irre zu führen.

Fehlinformationen: eine falsche oder irreführende Information.

Unabhängig von Ihrer Meinung, dass es einen Unterschied zwischen diesen beiden geben kann, haben beide letztendlich das gleiche Ergebnis. Sie verlassen Ihre Website mit unerfüllten Benutzern sowie einer schlechten Benutzererfahrung.

Googles-Algorithmus zur Erfüllung des Informationsbedarfs

In der Dokumentation von Google zu den Ranking-Updates wird definiert, dass der Zweck dieses Updates darin besteht, die Informationsbedürfnisse der Nutzer zu erfüllen. Sie möchten Suchende auf eine Website schicken, die sie interessant finden, um sicherzustellen, dass jeder Benutzer eine großartige Benutzererfahrung hat.

Das Ziel vieler Änderungen im Ranking von Google besteht darin, sicherzustellen, dass die Suchenden Websites finden, die eine hervorragende Nutzererfahrung bieten, und Websites, mit denen sie ihre Informationsanforderungen erfüllen können.

Websites, die eine hervorragende Benutzererfahrung bieten, sind Websites, die genaue Daten bereitstellen. Dies bedeutet, dass Sie, sobald Sie beginnen, die Authentizität der Informationen auf Ihrer Website zu manipulieren, die Benutzererfahrung Ihrer Website beeinflussen.

Haben Sie jemals das Wort "ungeheuerlich" gehört? Wenn Sie nicht haben, bedeutet es schockierend schlecht. Es ist ein genaues Wort, um eine Website zu beschreiben, die voller irreführender Informationen ist, insbesondere bei sensiblen medizinischen Suchanfragen.

Warum verfolgt Google diese Websites nicht auf die gleiche Weise wie Spam-Websites, wenn es weiß, dass sie eine schlechte Nutzererfahrung bieten? Warum bestraft Google diese Websites nicht gleichermaßen, da irreführende Informationen genauso schlecht oder schlechter sind als Spam? Immerhin haben sie ähnliche Konsequenzen.

Antwort von Google auf Fehlinformationen zu SERP

Danny Sullivan besteht darauf, dass Google Websites, die irreführende Informationen liefern, nicht ignoriert. Er geht weiter, um SEO-Experten sowie allen anderen, die wissen möchten, dass Google verpflichtet ist, nur nützliche Informationen in seinen SERPs anzuzeigen, zu versichern.

Er erklärt, dass sich etwas unterscheidet, weil etwas indiziert ist, als wenn etwas eingestuft wird. Google investiert eine große Menge an Ressourcen, um sicherzustellen, dass nützliche und maßgebliche Informationen im Ranking zurückgegeben werden. Am Ende ist das Google-System jedoch immer noch dasselbe. Der Google-Algorithmus soll die Qualität von Websites belohnen. Wenn eine Website irreführende Informationen veröffentlicht, werden sie nicht belohnt, da sie keinen guten Rang haben.

Wenn eine Website versucht, ihre Relevanz künstlich zu steigern, werden sie nicht belohnt, weil sie eine manuelle Aktion erhalten und keinen guten Rang haben. Für Google ist es am wichtigsten, dass Sie Ihre Zielgruppe schützen. Die Bereitstellung von Qualität und genauen Informationen erfolgt vor der Verfolgung von Linkkäufern.

Hält Google Ihre Website für Spam oder irreführend?

Möglicherweise haben Sie die Auswirkungen von Spam-Inhalten oder irreführenden Informationen auf Ihrer Website erst gekannt, als Sie auf diesen Artikel gestoßen sind. Also ja, Spam ist scheiße. Ist Ihre Website jetzt Verweilzeiten? Sind Sie sicher, dass Ihre schlechte Conversion-Rate auf Ihre schlechte Website zurückzuführen ist, oder liegt es daran, dass Ihre Website Spam ist?

Sie müssen verstehen, dass eine schlechte Website ein Fehler sein kann, während eine Spam-Website absolut absichtlich ist. Wahrscheinlich wissen Sie nicht, wie man eine Website erstellt oder gestaltet, und haben deshalb jemanden eingestellt, der behauptet, ein SEO-Experte zu sein, um dies zu erreichen. Sie mussten wahrscheinlich einen kleinen Betrag bezahlen, und Sie dachten, Sie hätten den Deal eines Jahrhunderts abgeschlossen, nur um zu erkennen, dass Ihr "Experte" ein Betrug war.

Jetzt stehen Sie vor einem Problem, das Sie nicht lösen können. Alles, was Sie wissen, ist, dass Google Spam hasst und Sie beginnen zu glauben, dass Ihre Website als Betrug angesehen wird. Nun, hier sind einige kurze Hinweise, mit denen wir Spam-Websites identifizieren und korrigieren.

Eigenschaften von Spam oder falsch informierten Websites

  • Sie nutzen Social Media selten:

Wenn eine Website dazu bestimmt ist, andere zu spammen, besteht ihr Endziel darin, nur ihr Ranking auf SERP zu verbessern. Eine Spam-Website möchte keine Beziehung zu Menschen aufbauen, daher sind sie selten in sozialen Medien präsent. Wenn Sie also zeigen möchten, dass Ihre Website echt ist, sollten Sie eine starke Social-Media-Präsenz aufbauen. Und das ist nur einer der vielen Vorteile eines Social-Media-Kontos für Ihre Website.

  • Sie optimieren zu stark

Google wird Website-Spam berücksichtigen, wenn es seine Keywords überoptimiert. Da sich Spam-Websites nur um das Ranking kümmern, werden Keywords häufig überbeansprucht. Oft verwenden sie diese Schlüsselwörter nach dem Zufallsprinzip und ergeben keinen Sinn. Sie werden feststellen, dass die Schlüsselwörter unnatürlich Wort für Wort erscheinen.

  • Mangel an qualitativ hochwertigen Inhalten

Spammer kümmern sich nicht um die Bereitstellung von qualitativ hochwertigen Inhalten. Tatsächlich ist der größte Teil des Inhalts solcher Websites nicht original. Sie werden feststellen, dass der größte Teil des verwendeten Inhalts von anderen legitimen Websites gestohlen wurde.

  • Zu viele Anzeigen haben

Spammer haben die Eigenschaft, Webseiten zu erstellen, bei denen bis zu 50% der Inhalte auf dieser Seite Anzeigen sind. Denken Sie daran, dass Spammer nur an Klicks und mehr Geld interessiert sind. Daher verbringen sie mehr Zeit damit, Anzeigen auf ihrer Website zu schalten, als Inhalte zu erstellen, die wirklich wichtig sind.

Oft entscheiden sich Websites für die Verwendung irreführender Informationen, da sie die Optimierung für SEO für wertvoller halten als die Optimierung ihrer Website für die Benutzererfahrung.

Wie stellen wir sicher, dass Ihre Website weder Spam noch irreführend ist?

Bei Semalt streben wir nach Konsistenz und Qualität unserer Inhalte/Websites. Auf diese Weise stellen wir sicher, dass wir ein klares Wertversprechen liefern und auf Details achten. Wir erstellen Inhalte mit einer Ideologie, die keine bloßen Worte sind. Unsere Bilder, Texte, Rezensionen und Kommentare geben wichtige Botschaften weiter, die eine Marke entwickeln und Produkte verkaufen. Wir stellen sicher, dass jedes Detail, das auf jeder Webseite angezeigt wird, innovativ, einzigartig, inspirierend und sachlich ist. Am Ende ist jeder, der auf unsere Inhalte stößt, gezwungen, tatsächlich die Informationen bereitzustellen, die er benötigt.

Manchmal können Spam- oder irreführende Informationen je nach Zielgruppentyp beeinflusst werden. Ein SEO-Experte hofft beispielsweise, etwas über NLP zu lernen, aber anstatt zu sehen, wie NLP in einer Suchmaschine funktioniert, zeigt SERP das Ergebnis auf NLP für Sportler an. Jetzt kann der Suchbenutzer die Website als irreführend betrachten, während es in Wirklichkeit einfach nicht die Website ist, die er oder sie möchte. Daher ist es wichtig, dass wir unsere Optimierungsbemühungen auf das konzentrieren, was für unsere Zielgruppe am besten ist.

Fazit

Es ist ungewiss, ob die Algorithmen von Google das tun, was für das Auftauchen hochwertiger Informationen in SERPs erforderlich ist. Wenn Sie sich jedoch Sorgen darüber machen, wie Google mit Fehlinformationen umgeht, haben Sie das Recht dazu. Das liegt daran, dass SEO-Experten auf der ganzen Welt hoffen, dass Google den Umgang mit Fehlinformationen verbessert. Dies ist von besonderem Interesse für spezielle Branchen wie die Medizin oder andere sehr sensible Nischen. Fehlinformationen auf Websites, die sich frei bewegen, verursachen ebenso viel Schaden wie Spam-Inhalte.

Semalt ist hier, um dir besser zu dienen. Als neue Website können wir uns um die Erstellung Ihrer Inhalte kümmern, sodass Sie sich nie mit irreführenden Inhalten auf Ihrer Website befassen müssen. Darüber hinaus können wir auch der Website helfen, die bereits irreführende Inhalte veröffentlicht hat.

Rufen Sie uns noch heute an.

mass gmail